Die Trends in der Logistikbranche

The trends in the logistics sectorLogistiker stehen wie viele andere Branchen auch vor dem Problem, dass Veränderungen in der Geschäftswelt heute immer schneller vonstatten gehen und dabei die Aufgaben immer komplexer werden. Welche Trends gilt es zu beachten? Wir haben einmal die wichtigsten Trends aufgeschrieben.

Responsible logistics

Kunden haben heute eine soziale Verantwortung und fordern das auch von ihren Lieferanten. Wer heute Logistik betreibt ist fast schon moralisch verpflichtet, bestimmte soziale Standards einzuhalten. Billiglöhne in Vietnam sind ebenso verpönt wie polnische Fahrer länger fahren zu lassen als erlaubt. Auch in den Warenlagern weltweit müssen heute andere Bedingungen herrschen als das noch vor zehn oder 20 Jahren der Fall war.

Daten-Sicherheit

Wer heute Güter transportiert, wird diese auch elektronisch erfassen und den Kunden die Möglichkeit geben, den Fortschritt der Lieferung zu verfolgen – sei es ein Paket oder als Teil der Produktionskette. Dabei wird aber erwartet, dass die IT-Systeme von Logistikunternehmen auf dem neusten Stand sind und nicht oder nur mit großen Anstrengungen gehackt werden können.

Offenheit

Die Zeiten in denen man alles was man machte geheim halten konnte und musste, sind vorbei. Gerade in der Forschung werden in Zukunft Firmen zusammen- statt gegeneinander arbeiten müssen. Open Innovation ist nur ein Stichwort, das beschreibt, wie sich Firmen den Wünschen von Kunden zu einem sehr frühen Zeitpunkt öffnen müssen. Da betrifft auch die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen.

Digitalisierung

Was heute noch nicht digital ist wird digital werden. Der komplette Supply-Chain-Bereich wird soweit wie möglich automatisiert werden. Computer ordern automatisch Rohstoffe, bestellen die Transportunternehmen und berechnen, wann die Ware im Lager ankommt. Logistikunternehmen müssen die Infrastruktur bereithalten, um sich diesen Prozessen anpassen zu können. Hier kommen auch On-Demand-Deliveries ins Spiel: Aufträge kommen mit immer kürzerer Vorwarnzeit und müssen noch schneller abgearbeitet werden. Wer sich heute mit Drohnen und Quadrocoptern beschäftigt, könnte schon mal einen erheblichen Vorsprung vor der Konkurrenz haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *